Besucherzähler

 

website design software

Bei der Durchsicht meiner Modelle fiel mir auf das sich die “Schaummodelle” langsam auflösen und zerbröseln. Die fast 40 Jahre alte Hummel sieht noch aus wie am ersten Tag. Ergo, es geht nichts über schöne Modelle aus Holz. Im Regal stehen noch 2 Order mit Bauplänen aus den FMT´s der letzten Jahre. Es gibt nichts schöneres als jedes Teil eines Modells selbst zu fertigen, das beruhigt und macht zufrieden wenn dann alles zusammenpasst, auch wenn man das ein oder andere Teil ein zweites mal bauen muss ;-)

2005 habe ich einen Gecko nach einem Bauplan von Jonas Kessler gebaut. Den Vorgänger XP hatte ich auch schon in einigen Versionen gebaut. Und welcher Bauplan fiel mir gleich in die die Finger: Der Gecko!!! Also erstmal wieder Balsaholz bestellt - gleich ein wenig mehr - da waren ja noch viele Ideen im Kopf. Aber wenn ich so viel Lust auf bauen habe, kann ich es nicht abwarten. Ist ja auch egal ob die Rippen aus 3 oder 4 mm Balsa sind und schon geht es los:

Rippenfläche

So ein Rippensatz ist im Block schnell gemacht. Abweichend vom Plan sind bei mir alle Rippen gleich und auf einer Kohlefaserstange sauber aufgefädelt. Vorn und hinten kommen auch Kohlefaser zu Einsatz. Da alles super zusammenpasst wurde ausschliesslich mit Sekundenkleber gearbeitet. Zwischenzeitlich kam auch das Balsaholz und es ging mit den Rudern weiter. Diese habe ich aus 3 mm Balsa gebaut, da dieses einfach stabiler ist. Für den Abschluss wurde die Kohlefaserstange geschlitzt, das ergibt eine einfache sehr feste Verbindung. Die Rohlerfaserstange am Ende musste oben noch abgeschliffen werden, damit die Ruder perfekt dran passen.

Flächenende
Fläche mit Ruder

und weiter geht es mit dem Rumpf. Den Rumpfplan habe ich auf Sperrholz geklebt (genau wie mit den Rippen) und ausgesägt. So lässt sich alles einfach mit dem Skalpell ausschneiden. Die Seitenteile sind nur aus 1,5 mm Balsa die Seitenteile werden nun noch mit 1 mm gesperrt. So entstehen sehr leichte und stabile Teile.

Rumpf schneiden
Rumpf sperren
Rumpf Leisten

Den Rumpf habe ich oben mit 3 mm verschlossen (vor natürlich die Bowdenzüge einziehen) Unten nach der Montage des Fahrwerks wurde der Boden mit 1,5 mm verschlossen. Der Rumpf wurde einfach mit Paketlack zweimal gestrichen. Der komplette Rohbau wiegt keine 200 Gramm, somit kann das Zielgewicht unter 500 Gramm locker erreicht werden. 

Rumpf streichen
Rumpf Ende

Die Fläche ist auch bespannt (Folie von HK lässt sich sehr gut verarbeiten)

Das Leitwerk aus 2,5 mm war mir zu wabbelig das habe ich noch mal aus 3 mm hartem Balsa gebaut.

Fläche fertig
Rohbau